Smartphones

Published on Oktober 8th, 2013 | by Sonja Krause

0

Optimaler Schutz für das Smartphone

Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter und wir nutzen es für unzählige Dinge. Mit ihm telefonieren wir, schreiben SMS, hören Musik, sind in sozialen Netzwerken und im Internet unterwegs, machen uns Notizen, planen unsere Termine oder spielen einfach ein paar Spiele. Kaum jemand von uns kann heute noch ohne leben und hütet sein Smartphone daher wie seinen Augapfel. Schließlich sind wir darauf angewiesen und nicht zuletzt ist es natürlich auch eine recht kostspielige Anschaffung, die deshalb lange heil und schön bleiben soll.

Gefahren für das Smartphone

Die größte Gefahr für unser Smartphone ist wohl, dass es uns herunterfällt und dabei im besten Fall nur ein paar kleine Kratzer davonträgt oder aber im schlimmsten Fall ein zerschmettertes Display oder andere gravierende Schäden hat. Oft hört man, wie Smartphones bei ungeschickten Bewegungen auch einfach aus der Tasche fallen und eben diese Defekte aufweisen. Auch Staub und Dreck können das Smartphone unschön verschandeln, besonders wenn es in der Tasche getragen wird und durch die Bewegung Reibung entsteht. Dann wirken Staub und Dreck nämlich wie Schmirgelpapier und kratzen langsam aber sicher viele Schrammen in Display und Chassis.

Schutz für das Smartphone

Vor diesen Schäden kann man sein Smartphone allerdings recht gut schützen. Zunächst einmal heißt es natürlich, achtsam damit umzugehen. Doch wie bereits beschrieben, Missgeschicke passieren eben, trotz aller Vorsichtigkeit. Für diesen Fall sollte man vorsorgen, indem man sein Smartphone mit diversen Schutzmaßnahmen ausstattet. Dazu gehört beispielsweise die Displayfolie, die diesen vor Kratzern schützt. Darüber hinaus sollte man das Smartphone in ein Hard- oder Softcase stecken. Diese Handyhüllen sind meist aus Kunststoff oder Silikon, letztere werden auch als Bumper bezeichnet und schützen bei Stürzen zumindest einen Großteil des Smartphones. Ganz auf Nummer sicher geht man, wenn man das Smartphone mit Case auch zusätzlich noch in einer Handytasche aufbewahrt und transportiert, sollte im Fall der Fälle wirklich nicht mehr viel passieren.

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑