Allgemein

Published on Juni 11th, 2013 | by Sonja Krause

0

Bewerbung ohne Papier

Im Zuge der Vorstellung eines „papierlosen Büros“ bevorzugen immer mehr Unternehmen Bewerbungen in digitaler Form bzw. sogenannte Online-Bewerbungen. In diesem Zusammenhang setzen die jeweiligen Personalabteilungen ein softwareseitiges Bewerbermanagement als zentralen Eingangskanal ein. Die an der ausgeschriebenen Stelle interessierter Bewerber können sich bequem im Unternehmenseigenen Stellportal einloggen und ihre wichtigsten Dokumente Online dem potentiellen Arbeitgeber zur Verfügung stellen. Unliebsame Kosten für Bewerbungsmappen sowie Porto entfällt somit vollständig. Trotz dieser zwischen Bewerber und Unternehmen entstandenen Win-Win-Situation müssen seitens der Arbeitnehmer einige Punkte beim Erstellen einer Online-Bewerbung beachtet werden.

Der Begriff „Online-Bewerbung“ ist sehr allgemein formuliert. Insgesamt gibt es drei Varianten von derartigen Bewerbungen: Die populärste Möglichkeit stellen die von Unternehmen konzipierte Formulare dar. Diese werden im Stellportal der Firma für die Bewerber bereitgestellt. Etwas weniger wird der Versand der persönlichen Unterlagen per E-Mail genutzt. Hier kann es passieren, dass die maximal zulässige Dateigröße überschritten wird. Die Bewerbung kommt beim Empfänger nicht an. Zunehmend häufiger erstellen viele motivierte Bewerber eine eigene Homepage. Dort stellen Sie sich vor und hinterlegen ihre Referenzen in Form von Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und wichtigen Nachweisen. Mit dieser Methode muss lediglich der Link zur Homepage sowie ein eventuell hinterlegtes Passwort an die Personalabteilung kommuniziert werden.

Unabhängig von der Wahl der geeigneten Variante, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass eine seriös wirkende E-Mail-Adresse als Kontakt angegeben wird. Schmusekönig@xyz.de wirkt sich hierbei negativ auf das Gesamtvorhaben aus. Beim Versand der E-Mail einschließlich Unterlagen reicht eine kurze und knackige Begrüßung. In der E-Mail müssen keine umfangreichen Erklärungen abgegeben werden. Die Anforderung nach aussagekräftigen und stichhaltigen Erläuterungen sollten die angehängten Unterlagen erfüllen. Darüber hinaus empfiehlt sich der Versand eines einzigen PDF-Dokuments. Die Erstellung einer PDF-Datei wird mittels kostenlos erhältlicher Software aus dem Internet bewerkstelligt. Gute PDF-Programme ermöglichen die Zusammenfassung zu einem Dokument. Dadurch wird nicht wichtiger Speicherplatz reduziert, sondern auch die Übersichtlichkeit für den Lesenden erhöht. Trotz der lockeren Umgangsformen im Internet müssen bei Bewerbungen gültige Höflichkeitsformen sowie bestimmte Formatierungen im Anschreiben und im Lebenslauf eingehalten werden.

 

 

Tags:


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑